Bruder Jacob auf Arabisch

Kaffee und Kuchen inmitten des Fastenmonats Ramadan. Geht das? Ja, es geht und zwar ziemlich locker und ohne Komplikationen. Das neue Begegnungs-Café hat im evangelischen Gemeindehaus jedenfalls einen unerwartet großartigen Start hingelegt. Zusammen mehr als 100 Flüchtlinge und Einheimische folgten am 30. Juni der Einladung zum Kennenlernen und zum geselligen Zusammensein. Die von Spenderinnen und Spendern angebotenen Leckereien auf dem Kuchenbuffett konnten sich die streng gläubigen Moslems unter den Besuchern am Ende des Treffens einfach mitnehmen und gottgefällig nach Sonnenuntergang verspeisen. Die Botschaft: Alle sind hier herzlich Willkommen. Alle sollen friedlich und frei nach eigener Fasson leben und glücklich werden. Alle sollen Respekt bezeugen vor den Eigenarten der Anderen. So kann Integration gelingen.

Ganz neue musische Erfahrungen sammelten die vorwiegend aus Syrien stammenden Gäste des Gemeindehauses, als zwischendurch deutsche Volkslieder angestimmt wurden oder auch solche Stücke, die einem aus frühesten Kindertagen noch im Ohr geblieben sind: „Bruder Jacob…, schläfst Du noch… hörst Du nicht die Glocken…. „ Dann ein befreiendes, fröhliches Lachen auf allen Gesichtern, als der ursprünglich französische Text auch ins Arabische übersetzt, verstanden und gesungen wurde. Die vielstimmige und vielsprachige Kanon-Version vom verschlafenen Frere Jacques ist allerdings vorerst zurückgestellt worden. Sie soll offenkundig in einer der nächsten gemeinsamen Begegnung geprobt werden. Viele freuen sich schon auf einen neuen Auftritt. Für bessere Verständigung im Cafe´ sorgen wieder freiwillige Übersetzer.

Das Begegnungs-Café wird organisiert von rund 60 ehrenamtlich tätigen Frauen und Männer aus RSKN. Sie haben sich unter dem Dach der Initiative Gemeinsam für Flüchtlinge in RSKN zusammengetan, um das Cafe´ zum interkulturellen Treffpunkt zu machen. Drei Teams übernehmen dafür im Wechsel die Verantwortung.

Das Begegnungs-Café findet jeden Donnerstag von 16.00 bis 18.00 Uhr im evangelischen Gemeindehaus Sulzgries, Kelterstraße 21 statt. Während der Sommerzeit – vom 18. August an bis Ende September – gibt es das Café in St. Katharina in der Kornhalde.

Wer Kuchen spenden möchte, wendet sich an Trude Pohl, Telefon: 0711 373564, E-Mail: pohl-es@gmx.de

Allgemeine E-Mail-Post ist zu richten an begegnungscafe@fluechtlinge-rskn.de

In der Flüchtlingsunterkunft in der Kornhalde in Sulzgries sind seit Anfang Juni 2016 mehr als 90 Flüchtlinge in Wohngruppen untergebracht, darunter auch mehrere junge Familien. Sie alle werden von insgesamt 10 ehrenamtlich tätigen Teams der Initiative Gemeinsam für Flüchtlinge in RSKN betreut. Die Initiative wurde von etwa 300 Einwohnern aus RSKN im Herbst des vergangenen Jahres gegründet. Die Esslinger Stadtteile RSKN zählen zusammen über 8000 Einwohner. Etwa 16 Prozent davon haben einen Zuwanderungshintergrund.

Presse-Team GfF

Presse-Team GfF

Das Presse-Team der Initiative Gemeinsam für Flüchtlinge in RSKN berichtet über Neuigkeiten rund um die Initiative und ihre Aktivitäten. Kontakt: presse.gff-rskn@t-online.de

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.