Fest der Begegnung am Wahlsonntag: Gschwätz, Gulasch und Falafel

Nach der Stimmangabe geht’s geradewegs zum Fest der Begegnung in Esslingen Sulzgries. Eine Stippvisite dorthin dürfte sich jedenfalls lohnen. Festbesucher  sollen reichlich mit Pikantem und Süßem verköstigt werden, versprechen die Veranstalter von der Initiative Gemeinsam für Flüchtlinge in RSKN. Auf dem Speisenplan stehen unter anderem Rindsgulasch mit Spätzle sowie orientalische Falafel, das sind frittierte  Bällchen aus pürierten Bohnen oder Kichererbsen. Außerdem gibt es hausgemachten Kuchen, den beispielsweise Frauen vom Café-Team beisteuern. Im Angebot befinden sich auch diverse Köstlichkeiten aus der arabischen Zuckerbäckerei.

Das gesellige Beisammensein mit schwäbisch-orientalischem Gschwätz findet am (Wahl-)Sonntag (24. September) von 11.00 bis 16.00 Uhr rund ums katholische Gemeindezentrum St. Katharina (Kornhalde 4) statt. Das erste Fest dieser Art wurde fast auf den Tag genau vor einem Jahr gefeiert. Versammelt hatten sich seinerzeit Bewohnerinnen und Bewohner der Unterkunft für Geflüchtete sowie deren unmittelbare Nachbarn und viele ehrenamtliche Flüchtlingsunterstützer. Ein solches Stelldichein soll es jetzt wieder geben. Mit dabei sein sollen erneut Kinder und Eltern der angrenzenden Grundschule sowie Bewohnerinnen und Bewohner des Altenwohnstifts Radäcker. Geplant sind kulturelle Einlagen, die Akteure von vor Ort und aus der Fremde zeigen wollen. Für Kinder gibt es Unterhaltung mit Spaß, Sport und Spiel.

In der vom Landkreis getragenen Gemeinschaftsunterkunft können mehr als 90 Geflüchtete untergebracht werden. Sie stammen vorwiegend aus den arabischen Kriegsgebieten. Wenn das Morden dort hoffentlich bald aufhört, wollen einige von ihnen in ihre Heimat zurückkehren, berichten ehrenamtliche Begleiter. Andere mit Bleiberecht wollen möglicherweise dauerhaft in Deutschland gesellschaftlich Fuß fassen. Dass das gelingt, darum kümmern sich neben der AWO besonders die ehrenamtlich Aktiven, die sich in der örtlichen Initiative zusammengeschlossen haben.  Sie haben auch für persönliche Sorgen und Nöte der vorwiegen jungen Geflüchteten ein Ohr. „Wir wissen, dass noch große Herausforderungen etwa auf den Gebieten Bildung, Ausbildung, Beschäftigung und Anschlussunterbringung zu meistern sind“, sagen Leute von der Initiative und fügen hinzu: „Wir wollen, dass  unser erfolgreicher Einsatz für Integration und gegenseitigen Respekt von möglichst vielen Bürgerinnen und Bürgern in RSKN weiter mitgetragen wird. Uns ist es ebenso wichtig, dass dieser Einsatz nach Möglichkeit auch jenen zugutekommt, die etwa als Einheimische keine bezahlbare Mietwohnung finden oder kein Fahrrad oder keinen Schulranzen zur Einschulung ihrer Kinder, weil sie wirtschaftlich nicht so gut dastehen.“

Fest der Begegnung
Sonntag, 24. September 2017
11:00–16:00 Uhr
Katholisches Gemeindehaus St. Katharina, Kornhalde 4, 73733 Esslingen-Sulzgries
Presse-Team GfF

Presse-Team GfF

Das Presse-Team der Initiative Gemeinsam für Flüchtlinge in RSKN berichtet über Neuigkeiten rund um die Initiative und ihre Aktivitäten. Kontakt: presse.gff-rskn@t-online.de

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.